Geschichte

Schlösser, Burgen, historische Feste: Bei uns ist Geschichte quicklebendig

Der Garda Veneto, das venetische Ostufer des Gardasees, macht richtig Lust, tief in die Vergangenheit einzutauchen. Die prähistorischen Pfahlbauten von Peschiera del Garda wurden von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt. Auf den Spuren der Römer wandeln Sie in vielen Orten am See; Highlights sind natürlich die weltweit einzigartige Arena von Verona und das Römische Theater dort.
Im Mittelalter schrieben die Longobarden in der (leider zerstörten) Fortezza della Rocca di Garda Geschichte. Die Scaliger errichteten in Lazise und Valeggio sul Mincio, in Malcesine und Torri del Benaco mächtige Burgen, die heute auch als spannende Museen fungieren.

In die Geschichte können Sie sogar im wahrsten Sinne des Wortes eintauchen: In 27 Meter Tiefe liegt vor Lazise das Wrack eines Kriegsschiffs aus dem 16. Jh., das unter der Flagge der Republik von Venedig segelte.

Seit Jahrhunderten gilt unsere Region als strategisch bedeutend. Wer wollte sie nicht schon alles erobern! Auch Napoleon, der hier 1797 in der legendären Schlacht bei Rivoli die Österreicher schlug.

Auch ein wichtiges Kapitel der italienischen Geschichte wurde geschrieben – mit den Unabhängigkeitskriegen von Peschiera del Garda: Dort hatten die Österreicher ihr Festungsviereck installiert, das die Piemontesen im Jahr 1848 bezwangen.

Geschichte zum Anfassen also. Auch dank so eindrucksvoller Zeitzeugen wie der Befestigung Forte Rivoli (19. Jh.) und historischer Nachstellungen und Umzüge wie der Rievocazione di Ottone II. in Lazise oder der Festa Medievale von Affi.

Erleben Sie quicklebendige Geschichte!