Arena von Verona

Eines der berühmtesten Bauwerke der Welt und nach dem Kolosseum von Rom das zweitgrößte Amphitheater überhaupt.

Eines der berühmtesten Bauwerke der Welt und nach dem Kolosseum von Rom das zweitgrößte Amphitheater überhaupt. Doch die Arena von Verona ist nicht nur unumstrittenes Wahrzeichen der Stadt und Schlüsseldenkmal für die einzigartige Kultur und Epoche der alten Römer. Sondern gleichzeitig auch heute noch Veronas höchst lebendiges Open-Air-Theater, in dem Events, Konzerte und vor allem das Opernfestival begeistern, zu dessen Vorführungen jedes Jahr Zuschauer aus der ganzen Welt anreisen.

Nicht schlecht für eine Anlage, die einst errichtet wurde, damit sich mehr als 30.000 Zuschauer an Kämpfen zwischen Gladiatoren und wilden, exotischen Tieren ergötzen konnten! Leider sind vom grandiosen Außenring nur noch wenige Bögen erhalten, die „Ala“ genannt werden. Kaum vorstellbar, aber leider wahr: Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Arena teilweise auch als „Steinbruch“ benutzt, aus der man Material zum Bau anderer Konstruktionen wegtrug.

Die Arena kann Di-So von 8.30-19.30 Uhr und Mo von 13.30-19.30 Uhr besichtigt werden (letzter Eintritt jeweils um 18.30).