Wandern

Das Massiv des Monte Baldo bietet den Liebhabern des Wanderns und des Trekkings eine Anzahl an Möglichkeiten

Das Massiv des Monte Baldo bietet den Liebhabern des Wanderns und des Trekkings eine Anzahl an Möglichkeiten. Dank seiner Konformation bietet er ideale Wanderwege für die verschiedensten Bedürfnisse. Man kann beim Spazieren durch die Olivenhaine in Campo den Ausblick auf den See genießen, bei einer Wanderung entlang des Kammes des Monte Baldos den Blick über den Monviso und die Dolomiten schweifen zu lassen, oder sich bei dem Aufstieg über die 300 steinernen Stufen zum Santuario della Madonna della Corona die Seele zu reinigen.
Hier einige Anregungen:

  • Entlang des Pilgerweges (von Brentino nach Madonna della Corona). 
  • Überquerung des Monte Baldo. 
  • Von San Michele entlang der Schmugglerstraße. 
  • Sentiero del Ventrar.
  • Von Navene nach Bocca di Navene über Dosso Spirano mit Rückkehr über das Val de l’Acqua. 
  • Cassone di Malcesine – Eremo dei Santi Benigno e Caro. 
  • Ferrata delle Taccole. 
  • Malcesine, Bocca Tratto Spino, Cima Valdritta mit Rückkehr nach San Michele über  “La Guardia” und “I Piombi”. 
  • Pradonego – Malga Montesel – Colonei di Caprino – Creste und Bocchetta di Naole – Malga Valfredda – Ime – Pradonego. 
  • Von Prada Bassa zum Forte di Naole mit dem Obelisk der gefallenen Partisanen. 
  • Ausflüge nach Torri del Benaco und zur Grotta Tanella.
  • Ausflüge nach Brenzone und seiner Umgebung.
  • Rundgang der Almen (verschiedene Längen).