Stand-up paddling

Seit der Einführung des Stand Up Paddlings, also das auf einem Brett stehende Paddeln

Seit der Einführung des Stand Up Paddlings, also das auf einem Brett stehende Paddeln, hat sich diese Sportart langsam aber sich etabliert und findet eine immer größer werdende Schar an Anhängern. Dazu trägt vor allem die stets innovativere Ausstattung bei, wie z. B. Karbonruder und leichte Bretter.

So wie es bereits beim Windsurfen vor vielen Jahren und kürzlich beim Kiteboarding der Fall war, schafft es das Stand-Up-Paddeling als Crossover-Sportart, die Aufmerksamkeit von Begeisterten anderer Wassersportarten, wie beispielsweise Wellenreiten, Kayaking, Windsurfing oder auch Kiteboarding, auf sich zu ziehen. Die Gründe für den Erfolg rund um das Stand up Paddling sind verschiedenste. Zum einen ist das Paddling, auch wenn es für einen Windsurfer oder Kiteboarder auf den ersten Blick ein wenig monoton wirken kann, sehr unterhaltsam.

Das Paddeln auf einem SUP Board entlang des Seeufers ist nicht nur amüsant sondern rein sportlich gesehen auch sehr gesund, da verschiedene Muskelgruppen angesprochen werden und die Ausdauer gezielt trainiert wird. Zudem verfügen die modernsten Boards über Mastspuren und können somit auch für das Windsurfen verwendet werden. Der große Vorteil gegenüber dem klassischen Surf-Longboard besteht darin, kleinere Wellen und diese schon vorab reiten zu können.

Die Surftechnik ist tendenziell die gleiche mit dem zusätzlichen Vorteil, dass das Ruder nicht nur dem Gleichgewichtsausgleich dient, sondern ähnlich wie beim Kanufahren auch für eine zügige Fortbewegung sorgt. Die stehende Position auf dem Brett ermöglicht es außerdem, sich die besten Wellen des Sets auszusuchen. Ein weiterer Vorteil für Windsurfer und Kitesurfer, die tendenziell windarme Spots besuchen, besteht darin, oft und kontinuierlich trainieren zu können. Einen Mehrwert des Stand Up Paddlings stellt die Tatsache dar, dass die Sportart selbst auf kleinsten Seen durchgeführt werden kann. Am Gardasee finden Sie professionelle Schulen, die es Ihnen ermöglichen, die Technik sicher zu erlernen.