Segeln am Gardasee

Gardasee ist einer Top-Destination für Segler, die auch die besten Wassersportarten, wie Windsurf, Kitesurf bietet

Die regulären Winde machen den Gardasee zur Top-Destination für Segler, bieten aber auch die besten Voraussetzungen für die Ausübung anderer Wassersportarten, wie Windsurf, Kitesurf usw.

Der „Pelér“ bläst von Nord bis Süd von den frühen Morgenstunden bis zu Mittag, die „Ora“ hingegen von Süd nach Nord vom frühen Morgen bis in den späten Nachmittag. Diese Luftströme, die Tag für Tag pünktlich einsetzen, gestalten den Gardasee auch auf internationaler Ebene zu einer der idealste Locations für Regatten. Jedes Jahr finden nationale und internationale Wettkämpfe statt, an denen sich selbst weltbekannte Mannschaften beteiligen. Die „Centomiglia del Garda“, welche jährlich stattfindet und vom Circolo Vela Gargnano organisiert wird, ist die wohl bekannteste und wichtigste Regatta auf Binnengewässern. 

Auf diesem Gebiet zeichnet sich der Gardasee für eine lange und gefestigte Segeltradition aus. In jeder Ortschaft gibt es einen Segelzirkel, eine Segelgilde oder eine von der nationalen Federation anerkannte Segelschule, in denen Kinder und Erwachsene sicher in diesen traditionsreichen Sport eingeführt werden.
Es ist daher kein Zufall, dass einige der weltbesten Segler, wie z.B. Fabio Albarelli, Roberto Benamati, Albino Fravezzi, Flavio Scala, die Gebrüder Celon, Luca Devoti und Silvio Santoni hier in den Segelsport eingeführt wurde. Am Bord eines Segelschiffes genießen Sie traumhafte Panoramen unvergleichlicher Schönheit: die sattgrünen sanften Hügel, die in das silberne Wasser des Sees tauchen, die Sonne, welche die Luft erwärmt und die Farben erstrahlen lässt, eine duftende Brise, die Sie beim Ab- und Anlegen begleitet.