Venetianisches Rudern

Venetianische gerudert (ital. “voga alla veneta”) wird am Gardasee in erster Linie auf den sogenannten “Bisse”

Venezianische gerudert (ital. “voga alla veneta”) wird am Gardasee in erster Linie auf den sogenannten “Bisse”. Es handelt sich hierbei um traditionelle Fischerboote, deren Entstehung auf die Zeit der Venezianischen Republik zurückzuführen ist. Die „Bisse“ entstammen dem antiken „Bissone Veneziano“.

Die Struktur dieser Boote ist im Laufe der Zeit grundsätzlich dieselbe geblieben: Der Rumpf verfügt über einen flachen Boden, um die Wasserresistenz möglichst gering zu halten und auf dem Boot finden 4 Ruderer Platz zum Stehen, so wie es sich für den venezianischen Stil gehört. Die Technik zielt auf die Vereinigung von Synchronie, Gleichgewicht und leichte aber dennoch kräftige Ruderbewegungen. Die erste „Regatta delle Bisse“ am Gardasee scheint laut geschichtlichen Aufzeichnen im fernen Jahr 1548 stattgefunden zu haben. In Salò wurde ein „Palio“ (Wettkampf) zu Ehren der Ankunft des „Clarissimus Provvisore" Stefano Tiepolo abgehalten.

Die Regatten fanden anschließend zu den bedeutendsten Feierlichkeiten am Gardasee statt, wobei den besten Ruderen die Ehre zuteilwurde, an der Parade am Canal Grand von Venedig teilzunehmen Anfang des XX Jahrhunderts flammte die Begeisterung und das Interesse für das Venezianische Rudern wieder auf. In den Jahren zwischen 1924 und 1938 wurde die Tradition entstaubt und zahlreiche Persönlichkeiten übten sich im Rudern. Auch der italienische Schriftsteller Gabriele d’Annunzio war begeisterter Bisse-Ruderer. Die wunderschöne Trophäe, für deren Erstellung er den Bildhauer Colbertaldo beauftragte, ist heute noch im Museum von Lazise zu bewundern.

Im Jahr 1967 wurde dank einiger begeisterter Ruderer der Gemeinden Lazise, Gargnano, Garda und Bardolino das Rudern wiederbelebt. In diesem Jahr nahmen die „Bisse gardesane“ auch an der „Regata Storica di Venezia“ teil und ein Jahr später wurde die „Lega Bisse del Garda" ins Leben gerufen, die sich bis heute für den traditionellen Rudersport einsetzt und Jahr für Jahr den traditionellen Palio „Bandiera del Lago“ organisiert. Die Lega Bisse del Garda vereint sämtliche lokalen Vereinigungen der Regionen Brescia und Verona am Gardasee. Die Ruderschulen der verschiedenen Gemeinde bieten Kurse im Venezianischen Rudern an. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.legabissedelgarda.org.