Wintersport

Skifahren mit Seeblick und Sonne vor der Hütte – das ist der Winter am Garda Veneto!

Bei uns am Garda Veneto hat der Winter seinen ganz besonderen Zauber. Der See gibt die im Sommer gespeicherte Wärme ab, so dass es nie wirklich kalt wird. Und darüber leuchtet der schneebedeckte Gipfel des Monte Baldo, der natürlich auch im Winter die unumstrittene Hauptrolle im Sportbereich spielt.

Ja, denn der verschneite, über 2.200 m hohe Monte Baldo ist die perfekte Bühne für Skifahrer und Snowboarder. Mit der Seilbahn von Malcesine fährt man auch im Winter bequem zur Bergstation in Tratto Spino auf 1.760 m hoch.

Oben erwarten Sie vier Skipisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade (es gibt auch eine für Kinder, die schön in der Sonne liegt). Wenn Sie noch Anfänger sind oder mal das Snowboarden oder Tourengehen ausprobieren möchten: Mit unseren Bergführern sind Sie auf der sicheren Seite! Außerdem gibt es oben am Monte Baldo eine Skischule und einen Skiverleih (auch für Snowboards, Schlitten und Schneeschuhe.)

Nichts geht über eine Einkehr in den Hütten des Monte Baldo! Dicker Schnee dämpft alle Hektik, tief unter Ihnen glitzert der See, und auf Ihrem Teller locken die feinsten Köstlichkeiten der Gebirgsküche: würzige Almkäse, typische Würste, dicke Kartoffelgnocchi, hausgemachte Bigoli-Pasta und natürlich dicke Polenta mit Wildgulasch, Knödel, Trüffeln! Wir nennen es unser winterliches Schlaraffenland! Seligkeiten, die Sie übrigens auch ohne Ski genießen dürfen. Als winterlicher Sonnenanbeter oder im Rahmen einer herrlichen Winterwanderung mit einzigartigem Panorama.

Und wo lassen Sie den Wintertag am besten ausklingen? Natürlich in unseren Thermen oder im Wellnessbereich Ihres Hotels. Bevor Sie sich ein schönes Abendessen mit typischen Gerichten unserer Region gönnen. Dazu natürlich einen Wein... made in Garda Veneto. Was für ein Leben!